MALOJA ALS INBEGRIFF FÜR ETWAS GUTES UND SCHÖNES

Maloja ist danach im Freundeskreis zu einem geflügelten Wort geworden, zum Inbegriff für etwas Gutes und Schönes. Hat das Essen gut geschmeckt, hat’s maloja geschmeckt. Wann immer ein Gipfel, ein Trail oder ein Moment schön war, war es maloja. Das Erlebnis am Tellerlift wurde auch zum Inbegriff dafür, dass es sich lohnt, eigene Wege zu gehen. Es braucht nicht viel, um einen perfekten Tag zu gestalten. Dazu gehören nur etwas Mut, Fantasie und gute Freunde. Als wir uns 2004 aufmachten, die Marke zu gründen und der Firma eine eigene Unternehmensphilosophie zu geben, konnten wir viele dieser Erkenntnisse unmittelbar einfließen lassen. Es war nur konsequent, der Marke diesen Namen zu geben..

1974

Wir sind Rider – diese Tatsache hat jede Entscheidung geprägt, die wir seit 1974 getroffen haben. Weil es damals keine qualitativ hochwertigen Reifen gab, haben wir uns auf die Fahnen geschrieben, die allerbesten Pneus zu entwickeln. Als die Menschen um uns herum begannen, mehr und mehr offroad unterwegs zu sein, begannen wir mit der Produktion unserer ersten Mountainbikes. Weil Roadies schon immer schneller und noch schneller fahren wollten, haben wir in die Carbonentwicklung investiert und unseren eigenen Windkanal gebaut. Und weil wir gemerkt haben, dass wir Schulkindern durch Radfahren beim Lernen helfen können, haben wir die Specialized Foundation gegründet. Specialized. Für Rider, von Ridern.